Heidi

Unlängst teilten wir mit euch die Sorgen,
die wir um unsere Heidi haben
Doch auch, dass sie uns und wir ihr stets Hoffnung gaben.
Gestern jedoch hat das Hoffen nicht mehr ausgereicht
und was nun ist, wird für uns nicht ganz leicht.

Auch die letzten Wochen waren nicht einfach und bequem
doch immer durften wir auch Positives sehn.
So erfreuten wir uns alle an den guten Tagen,
haben sie uns durch die schwere Zeit getragen.

Gewiss ließen wir nichts unversucht
und auch Heidi hat einen tapferen Kampf für sich verbucht,
doch zu schwer waren am Ende die Beschwerden
und wollten auf Dauer gar nicht besser werden…

Im Herzen treu, in ihrer Unbedarftheit oft wie neu geboren,
hat unsere Liebe Heidi gestern ihre letzte Kraft verloren.

Obwohl es schwer noch ist zu fassen,
war es für Dich wohl das Beste, dass Du uns verlassen –
wie Du das getan hast zeigt uns dies mit einem Windeshauch,
Dein Abschied war was ganz Besondres – wie Du auch ❤️.

Denn als Du Dich hinlegtest, da zogen Wolken auf,
es stürmte, tobte und donnerte kurz darauf.
Doch als Du für immer Deine Augen geschlossen hast,
das hätte keiner hier gemeint,
hat die Sonne wie durch ein Wunder dann wieder gescheint.

Wie auf der Weide wolltest Du auch hier die erste sein,
vorangehen, nahmst die Vorbildrolle ein,
damit alle Menschen sehen, wie toll und liebenswert Schäfchen denn sind,
so dass man sie nur beschützen und ihr bestes möchte,
wie bei einem kleinen Kind.

Danke für jeden Tag mit Dir,
einem wahrlich ganz besondren Tier,
den wir und viele liebe Menschen jemals haben konnten
und jeden einzelnen Sommertag,
an dem wir uns alle friedlich auf der Wiese sonnten.

Wir behalten ❤️ HEIDI ❤️ in unseren Herzen wie sie war:
Neugierig, sensibel, unvoreingenommen,
liebe Tochter, tolle Mutter, …einfach wunderbar …!

Foto: Meli Dikta – Blickboutique.