06.05.2018: Schafschur 2018

Heute morgen um 7 wars soweit
und Schafscherer Nico hat uns wieder mal besucht.
Zum Glück waren wir dank Caro zu Dritt statt nur zu zweit,
hat sich manch ein Schäfchen doch zu verstecken versucht.

Gekonnt und in einer Seelenruhe
durften sie den warmen Wintermantel lassen.
Eines nach dem anderen, ohne hektisches Getue
war es wichtig, jedes Einzelne respektvoll anzufassen.

Nicht nur, weil wir bei der jährlichen Schafschur darauf achten
den Tieren mit Herz & Empathie nur zu begegnen,
und stattdessen nach einem schönen Leben für sie trachten,
weil sie unser aller Leben mit Dankbarkeit & Liebe segnen.

Es freut uns, dass wir euch näher bringen können
welch liebenswerte Lebewesen sie doch sind,
gerne dürft ihr euch mal eine Auszeit auf der Weide gönnen
und das „hier & jetzt“ genießen, ganz wie ein Kind.

Egal, von wo aus ihr den Beitrag auch betrachtet
ob im Pool, beim Kaffee oder halb im Mittagschlafe,
danke euch fürs Mitfiebern und unterstützen, auch wenn ihr immer dachtet:
„Mensch, was scheren mich die Schafe…?!“