Pflanzliche Milchalternativen

Wie der Mensch gehören auch Kühe, Schafe und Ziegen als Säugetiere zu einer der am höchsten entwickelten Spezies der Erde.

Sie unterscheiden sich dadurch von anderen Gattungen, dass sie ihre Jungen durch die vom Körper produzierte Muttermilch mit allen für das Neugeborene wichtigen Nährstoffen versorgen.

Da  Säugetiere nur dann in der Lage sind, Milch zu geben, wenn sie ein Junges geboren haben, werden sie kontinuierlich etwa einmal im Jahr künstlich befruchtet – für eine konstant hohe Milchproduktion.

Während Muttertiere ohne züchterischen Eingriff nur so viel Milch produzieren, wie sie zur Versorgung ihrer Jungen benötigen, werden für die industrielle Milchproduktion spezielle Hochleistungsrassen gezüchtet.

Um die eigentliche Säuglingsnahrung zu Milch- und Milchprodukten verarbeiten zu können, werden die Jungen recht schnell nach ihrer Geburt von den Muttertieren getrennt und stattdessen mit kostengünstigem Milchaustauscher gefüttert. Männliche Tiere dienen meist recht schnell der Fleischgewinnung, während den weiblichen Tieren ein Schicksal als “Milchproduzentin” vorbestimmt ist.

Zum Glück hat jeder einzelne von uns die Möglichkeit, auf Produkte aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch zu verzichten, ohne Einbußen in Nährstoffen, Verwendbarkeit und Geschmack hinnehmen zu müssen. Mittlerweile gibt es sehr viele Milchalternativen auf pflanzlicher Basis, die nicht nur leicht bekömmlich und vielseitig einsetzbar, sondern zudem auch sehr lecker sind.

 

Info-Kampagne-Milch-BLAU-Kopie in Pflanzliche Milchalternativen