Manchmal wird man auch schon vor Weihnachten beschenkt.

Liebe Tierfreunde, liebe Paten, liebe Menschen:
Manchmal wird man auch schon vor Weihnachten beschenkt.

Damit hatten wir wahrlich nicht gerechnet, wenn wir uns auch dessen bewusst waren, dass einiges Unerwartete passieren kann und wird.

Nachdem wir uns im Frühsommer dazu entschlossen haben, die Verantwortung für eine komplette Schafherde zu übernehmen,
war uns klar, dass wir sehr viel und schnell dazu lernen müssen, um den Tieren ein schönes Leben und einen respektvollen Umgang zu ermöglichen. Aber scheinbar hatten wir eines nicht bedacht.

Umso überraschter waren wir, als wir unserer Herde am vorletzten Freitag unseren täglichen Besuch auf der Weide abgestattet haben und ein süßes kleines Lämmchen vorgefunden haben,
wie es schöner und liebenswerter nicht hätte sein können.

20151216 Nachwuchs-auf-der-Schafweide in Manchmal wird man auch schon vor Weihnachten beschenkt.

Nun können wir uns auch die in den letzten Wochen vermuteten Anzeichen bei einigen der Schafe erklären. Natürlich war das keinesfalls so geplant und wir wissen nun, dass wir die Tiere bereits trächtig adoptiert haben.

Nachdem wir die Nachricht in den letzten Tagen etwas verdauen konnten, möchten wir euch aber mitteilen, dass wir die Kleinen in der Herde lassen möchten, um auch ihnen ein schönes Leben zu ermöglichen.

Nachdem sich die intensiven Mutter-Kind-Beziehungen, wie sie bei Schafen üblich sind, stabilisiert haben, freuen auch sie sich bestimmt über das Kennenlernen mit euch und eure Hilfe und Unterstützung – z.B. in Form von regelmäßigen Besuchen <3 <3 <3.

Und auch wir freuen uns auf die vielen schönen Momente mit euch und den Tieren.

Herzlichen Dank!

Cori & Matze